MONO + SOLO Airliner

Dieses Produkt ist nicht in unseren Online-Shop erhältlich.
Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Kontakt Vertrieb und Service: +34 606 376 723
Telefon: +34 93 833 33 01
E-mail [email protected]

Motion Cockpit. Einsitzer. Allgemeine und Geschäftsluftfahrt. Ein- und Zweimot. Das ist die passende Option, einen Mehrzweck-Einsitzer-Full-Motion-Simulator zu genießen. Das mit einem Touchscreen ausgestattete Cockpit kann die Instrumente der drei Flugzeugklassen anzeigen, die ein Flugschüler in seiner Ausbildung fliegt. Simuliert werden die Cessnas 172 und 182 RG, die Mooney Bravo M20J, die Baron B58, die Boieng 737 und es gibt ein generisches Panel für den Einsatz mit allen Ein- oder Zweimot-Kolben oder Turboprop-Flugzeugen.

Nicht vorrätig

Artikelnummer: monosoloairliner Kategorie:
  • Eigenschaften
  • Besonderheiten
  • Technische Details
  • Technische Voraussetzungen

Einsitziger Full Motion Simulator mit zwei Bewegungsachsen.

Drei 24-Zoll-Panorama-Flachbildschirme für Landschaftsdarstellungen mit einem Sichtwinkel von 135 Grad.

Innen eingebauter Notabschaltknopf mit Warnlampen für Bewegung und Fehlfunktionen.

Lüftung für den Piloten mit regelbarem Luftstrom.

Verstellbare Pedal- und Sitzhöhe.

Gepolsterte Kabine

Flugsimulator: Prepar3D

100 Prozent reales Fluggefühl aufgrund der geschlossenen Kabine.

YOKO „the Yoke“, TQ-Throttle Quadranten und RUDDO Pedale erzeugen Bedienerstress wie in einem echten Flugzeug.

Die komplette Bewegungsmechanik wurde versteckt eingebaut, damit der Simulator auch auf öffentlichen Plätzen sicher eingesetzt werden kann.

Der kompakte Simulator benötigt weder zusätzliche Installationen noch Inbetriebnahmen.

Realistische Wahrnehmungen des Nickens, Rollens, Schlingerns, Schleuderns, des Beschleunigens, Bremens, Turbulenzen, Runway-Unebenheiten, dem Starten der Triebwerke, das Aufsetzen, und, und, und…

Einsitziger Simulator, ideal für Flugsimulanten und Flugschulen. Hier können die Lehrer ihre Schüler von einer optionalen Instruktoren-Station aus überwachen.

Mehrzweck-Simulator für Flüge mit Ein- oder Zweimot-Kolben-, sowie Turboprop- und Turbofan-Flugzeuge mit passenden Instrumenten-Panelen.

Die integrierte Internet-Verbindung erlaubt Fernwartung und Simulator-Diagnosen.

Hohe Energieeffizienz. Kann an jede 115 bis 230 Volt-Steckdose angeschlossen werden.

Integrierte Sicherheitsmaßnahmen:
Der Notabschalt-Knopf für das Cockpit kann auch von außen erreicht werden.
Belüftungsystem für die Kabine.
Zwei Formsitze, die keine Gurte benötigen.

Technische Daten:
Stromversorgung: 115 bis 230 Volt Wechselstrom.
Nennstromstärke bei 230 Volt Wechselstrom: 2,1 Ampere (maximal 3,1 Ampere) .
Roll- und Nickwinkel: - 20 bis + 20 Grad.
Roll- und Nickwinkel-Geschwindigkeit: 20 Grad/Sekunde.
Gewicht einschließlich Kabine: 600 kg. .
Maße: 1,85 m breit, 2,70 lang und 2,1 m hoch. .
Nutzlast: 250 kg

Integrierte Steuergeräte:
1 X YOKO, the yoke
1 X RUDDO Pedals
1 X TQ6 Throttle Quadrant
Ein- und Ausschalter für Bewegung, Töne und Belüftung.


Instrumente:

Ein- und Zweimot-Kolbenflugzeug-Modus:
Beleuchtungs-Panel: Warnlicht, Lande- und Rollscheinwerfer, Positions-, Navigations- und Blitzlichter sowie Panelbeleuchtung.
Schalter: Lüftungsklappen, Zusatz-Treibstoffpumpen und Vergaservorwärmung für linkes und rechtes Triebwerk, Luftbremsen, Staudruckrohr-Heizung., Klappenhebel und Parkbremse.
Treibstoff-Panel: An, Aus sowie Querversorgung zwischen rechtem und linkem Triebwerk.
Anlasser-Panel: Avionik- und Batterie-Hauptschalter, Generatorschalter, Magnete 1 & 2und Einspritzung für rechtes und linkes Triebwerk, Autopilot Aus.
Trimm-Panel: Einstellräder für Höhen-, Quer- und Seitenruder.
Sonstige: Fahrwerkhebel mit roter Lampe für “Fahrwerk in Bewegung” und drei grüne Lampen für “Fahrwerk ausgefahren und eingerastet”. Uhr-Wahlschalter, Uhr, Außentemperaturanzeiger und Voltmeter.
Anzeigen: Angezeigte Fluggeschwindigkeit, Fluglage, Höhe, Wendeanzeiger, HSI, Steig- und Sinkrate, Kurskreisel, VOR, Klappenstellung, Höhenruder, Ruder- und Querrudertrim-Anzeigen, Fahrwerkstellung, Kompass und hintergrundbeleuchtetes Informationspanel. Öltemperatur- und –druckanzeige, Abgastemperatur, Umdrehungsanzeiger, Tank- sowie Treibstoffdruckanzeigen, Lade- und Ladedruckanzeigen für beide Motoren, Uhr und Stoppuhr.
Radiopanel neben dem Touchscreen: Tonsignale, Marker, Autopilot (mit Flight Director), COM1, COM2, NAV1, NAV2, DME (zwei Kanäle) ADF mit Kommastellen und Transponder.

Ein- und Zweimot-Turboprop-Modus:
Beleuchtungs-Panel: Warnlicht, Lande- und Rollscheinwerfer, Positions-, Navigations- und Blitzlichter sowie Panelbeleuchtung
Schalter: Lüftungsklappen, Zusatz-Treibstoffpumpen für linkes und rechtes Triebwerk, Propeller-Synchronisation, Luftbremsen, Staudruckrohr-Heizung., Klappenhebel und Parkbremse sowie Enteisung von Flügeln und Propellern.
Treibstoff-Panel: An, aus sowie Querversorgung zwischen rechtem und linkem Triebwerks.
Anlasser-Panel: Avionik- und Batterie-Hauptschalter, Generatorschalter, Magnete 1 & 2und Einspritzung sowie Starter für rechtes und linkes Triebwerk.
Trimm-Panel: Einstellräder für Höhen-, Quer- und Seitenruder.
Sonstige: Fahrwerkhebel mit Rotlicht “in Bewegung” und drei Grünlichter für “Fahrwerk ausgefahren und eingerastet”. Uhr-Wahlschalter, Uhr, Außentemperaturanzeiger und Voltmeter.
Anzeigen: Angezeigte Fluggeschwindigkeit, Fluglage, Höhe, Wendeanzeiger, HSI, Steig- und Sinkrate, Kurskreisel, Klappenstellung, Höhenruder, Ruder- und Querrudertrimmung, Fahrwerkstellung, Kompass, hintergrundbeleuchtetes Informationspanel. Öltemperatur- und –druckanzeige, innere Turbinen-Temperatur, Umdrehungsanzeiger, Drehmoment, Tank- und Ladeanzeigen für beide Motoren, Uhr und Stoppuhr.
Radiopanel neben dem Touchscreen: Tonsignale, Marker, Autopilot (mit Flight Director), COM1, COM2, NAV1, NAV2, DME (zwei Kanäle) ADF mit Kommastellen und Transponder.

Zweimot-Turbofan-Modus:
Beleuchtungs-Panel: Warnlicht, Lande- und Rollscheinwerfer, Positions-, Navigations- und Blitzlichter sowie Panelbeleuchtung.
Schalter: Treibstoffventile und Zusatz-Treibstoffpumpen für linkes und rechtes Triebwerk, Luftbremsen, automatische Bremsen für das Fahrwerk- und Klappenhebel, Parkbremse, Enteisung für Flügel und Triebwerke, EFIS.Schalter: Aus, VOR1 und ADF1.
Treibstoff-Panel: An, Aus sowie Querversorgung zwischen rechtem und linkem Triebwerk.
Anlasser-Panel: Avionik- und Batterie-Hauptschalter, Generatorschalter, Starter und Hydraulikpumpen für rechtes und linkes Triebwerk, Schalter für Starten und Durchstarten sowie Autopilot aus.
Trimm-Panel: Einstellräder für Höhen-, Quer- und Seitenruder.
Sonstige: Fahrwerkhebel mit roter Lampe für “Fahrwerk in Bewegung” und drei grünen Lampen für “Fahrwerk ausgefahren und eingerastet”. Uhr-Wahlschalter, Uhr, Außentemperaturanzeiger und Voltmeter.
Anzeigen: Primary Flight Display (PFD), Navigation Display (ND), EFIS, Autopilot, EICAS, Flight Management System (FMS), Stellungs- und -bewegungsanzeige für Klappen und Fahrwerk, Luftbremsen-Bereitschafts- und Ausfahranzeige, Höhen-, Seiten- und Querruderanzeige, hintergrundbeleuchtetes Informationspanel, Uhr und Stoppuhr.
Radiopanel neben dem Touchscreen: Tonsignale, Marker, Autopilot (mit Flight Director), COM1, COM2, NAV1, NAV2, DME (zwei Kanäle) ADF mit Kommastellen und Transponder.

Technische Voraussetzungen:
Haushaltsstrom mit 115 bis 230 Volt Wechselstrom mit Erdung. 30 mA Schutzschalter.
Ebener Untergrund für die Bodenplatte des Simulator mit den Maßen 1,85 m Breite und 2,7 m Länge.
Für eine sichere und stabile Aufstellung des Simulators empfehlen wir einen Raum von 4 mal 4 Metern mit 2,5 Metern Höhe.
Trockene und saubere Umgebung – nicht für den Außeneinsatz geeignet!
Zugangsbereich mit 1,80 Metern Breite und 2,2 Metern Höhe.

Weitere Spezifikationen:
Versandkosten sowie etwaige Abgaben und Gebühren sind nicht im Preis enthalten.

Product Description

Wie kann ich Fernwartung erhalten?

Schreiben Sie eine E-Mail an [email protected], mit der Sie Ihr Problem beschreiben. Unsere Techniker werden Sie darüber informieren, wie die Fernwartung abläuft.

Wie lange dauert die Garantiezeit für Produkte von Virtual-Fly?

Benötige ich spezielle Verankerungen auf dem Boden?

Nein, unsere Simulatoren benötigen nur eine ebene Unterlage, auf der sie aufgestellt werden können.

Sind sie schwierig zu installieren?

Der Simulator wird komplett zusammengebaut ausgeliefert. Sie müssen ihn nur auspacken, die Transportsicherungen entfernen und an die Stromversorgung anschließen. Optional können wir ein Service-Team für die Einrichtung schicken.

Wie kann ich den Transport in Auftrag geben?

Der Versand des Simulators kann per Luft- oder Seefracht sowie auf dem Landweg erfolgen. Virtual-Fly kennt sich mit allen Versandwegen, der Verpackung und der Ausstellung der Versandpapiere gut aus, so dass wir Ihnen die geeigneten Möglichkeiten und Verfahren empfehlen können.

Welche Hilfestellungen kann ich bekommen?

Fernwartungszugriffe auf den Computer im Simulator, Videokonferenzen, Hilfe per Telefon und persönliche Kontakte. Sollte es nötig sein auch durch Techniker eines Händlers in Ihrer Nähe oder durch das Personal von Virtual-Fly.

Für den Preis kann ich ein Flugzeug kaufen…

In der Tat haben heutzutage gebrauchte Flugzeuge oder neue Ultraleichts einen mit unseren Simulatoren vergleichbaren Preis. Der Unterschied ist, dass Sie mit einem Flugzeug laufende Kosten etwa für Treibstoff, Wartungen, Überholungen, Steuern, Dokumentationen, technische Überprüfungen und mehr haben. Sicher geht nichts über das Fliegen mit einem echten Flugzeug, aber einer unserer Simulatoren wird Sie als Grundlagentrainer unterstützen, beim Trainieren von Verfahren und vor allem von Situationen, die nur mit einem Simulatoren geübt werden können.

Für den Preis eines Ihrer Simulatoren kann ich mir einen eigenen Simulator bauen…

Sie können es versuchen, aber es ist nicht sicher, ob Sie Erfolg haben werden. Der Unterschied ist, das Virtual-Fly bereits mit gut eingeführten Produkten am Markt etabliert ist. Wir können Festpreise und Lieferzeiten einschließlich Gewährleistungen garantieren. Für Kunden bedeutet das, Zeit und vor Geld zu sparen und Probleme zu vermeiden. Sie können einen Simulator auf Höhe der Zeit mitsamt technischem Support des Herstellers genießen.

Wie lange dauert der Versand?

Virtual-Fly ist keine Autofabrik… Jeder Kunde erhält einen Simulator auf Höhe der Zeit, der unseren Qualitätsstandards entsprechen und unsere Tests bestehen muss. Da wir keine Simulatoren auf Lager haben, erlauben Sie uns bitte eine Produktionszeit von 18 Wochen plus Versand.

Was geschieht nach dem Kauf?

Virtual-Fly verpackt die Bestellung direkt nach Eingang der Zahlung per Überweisung, Kreditkarte oder PayPal und schickt direkt an die vom Kunden angegebene Adresse. Sollten wir das bestellte Gerät nicht vorrätig haben, wird es gebaut.

Wie erfahre ich, wann meine Bestellung eintrifft?

ist, können Sie eine Verfolgungsnummer anfordern, mit der Sie nachsehen können, wo sich Ihre Sendung befindet und wann sie bei Ihnen eintreffen wird.

Was mache ich, wenn die Lieferung eintrifft?

Wenn die Lieferung eintrifft, prüfen Sie bitte umgehend, ob die Verpackung unbeschädigt ist. Sollte sie beschädigt sein, unterrichten Sie den Lieferanten, um einen möglichen Schadensersatzanspruch sicherzustellen. Dann folgen Sie bitte der Anleitung im Handbuch oder rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben sollten.

Ist es einfach, von einem Kolben-Einmot auf einen Turboprop oder einen Jet zu wechseln?

Sehr einfach – das dauert nur 20 Sekunden. Sie müssen nur einen Knopf auf dem Panel drücken und einige Magnetschilder austauschen, die die Bezeichnungen der Startknöpfe, des Autopiloten und des EFIS ändern.

Was bedeutet (+ $49 US Dollars) für die Boeing 737 Systeme?

Kunden müssen die Kommunikationssoftware (aeroSystem737) erwerben, die FSX und Prepar3D mit dem Instrumenten-Panel verbinden:
http://www.aerosoft.com.au/aerosoft_australia/buy.html
Dieser Treiber muss auf dem Flugsimulator-PC installiert werden.

Ich habe bereits eine aeroSystem737-Lizenz. Muss ich sie nochmals kaufen?

Nein, das ist nicht nötig.

Additional Information

Gewicht10 kg
Größe10 x 10 x 5 cm

faq

Wie kann ich Fernwartung erhalten?

Schreiben Sie eine E-Mail an [email protected], mit der Sie Ihr Problem beschreiben. Unsere Techniker werden Sie darüber informieren, wie die Fernwartung abläuft.

Wie lange dauert die Garantiezeit für Produkte von Virtual-Fly?

Benötige ich spezielle Verankerungen auf dem Boden?

Nein, unsere Simulatoren benötigen nur eine ebene Unterlage, auf der sie aufgestellt werden können.

Sind sie schwierig zu installieren?

Der Simulator wird komplett zusammengebaut ausgeliefert. Sie müssen ihn nur auspacken, die Transportsicherungen entfernen und an die Stromversorgung anschließen. Optional können wir ein Service-Team für die Einrichtung schicken.

Wie kann ich den Transport in Auftrag geben?

Der Versand des Simulators kann per Luft- oder Seefracht sowie auf dem Landweg erfolgen. Virtual-Fly kennt sich mit allen Versandwegen, der Verpackung und der Ausstellung der Versandpapiere gut aus, so dass wir Ihnen die geeigneten Möglichkeiten und Verfahren empfehlen können.

Welche Hilfestellungen kann ich bekommen?

Fernwartungszugriffe auf den Computer im Simulator, Videokonferenzen, Hilfe per Telefon und persönliche Kontakte. Sollte es nötig sein auch durch Techniker eines Händlers in Ihrer Nähe oder durch das Personal von Virtual-Fly.

Für den Preis kann ich ein Flugzeug kaufen…

In der Tat haben heutzutage gebrauchte Flugzeuge oder neue Ultraleichts einen mit unseren Simulatoren vergleichbaren Preis. Der Unterschied ist, dass Sie mit einem Flugzeug laufende Kosten etwa für Treibstoff, Wartungen, Überholungen, Steuern, Dokumentationen, technische Überprüfungen und mehr haben. Sicher geht nichts über das Fliegen mit einem echten Flugzeug, aber einer unserer Simulatoren wird Sie als Grundlagentrainer unterstützen, beim Trainieren von Verfahren und vor allem von Situationen, die nur mit einem Simulatoren geübt werden können.

Für den Preis eines Ihrer Simulatoren kann ich mir einen eigenen Simulator bauen…

Sie können es versuchen, aber es ist nicht sicher, ob Sie Erfolg haben werden. Der Unterschied ist, das Virtual-Fly bereits mit gut eingeführten Produkten am Markt etabliert ist. Wir können Festpreise und Lieferzeiten einschließlich Gewährleistungen garantieren. Für Kunden bedeutet das, Zeit und vor Geld zu sparen und Probleme zu vermeiden. Sie können einen Simulator auf Höhe der Zeit mitsamt technischem Support des Herstellers genießen.

Wie lange dauert der Versand?

Virtual-Fly ist keine Autofabrik… Jeder Kunde erhält einen Simulator auf Höhe der Zeit, der unseren Qualitätsstandards entsprechen und unsere Tests bestehen muss. Da wir keine Simulatoren auf Lager haben, erlauben Sie uns bitte eine Produktionszeit von 18 Wochen plus Versand.

Was geschieht nach dem Kauf?

Virtual-Fly verpackt die Bestellung direkt nach Eingang der Zahlung per Überweisung, Kreditkarte oder PayPal und schickt direkt an die vom Kunden angegebene Adresse. Sollten wir das bestellte Gerät nicht vorrätig haben, wird es gebaut.

Wie erfahre ich, wann meine Bestellung eintrifft?

ist, können Sie eine Verfolgungsnummer anfordern, mit der Sie nachsehen können, wo sich Ihre Sendung befindet und wann sie bei Ihnen eintreffen wird.

Was mache ich, wenn die Lieferung eintrifft?

Wenn die Lieferung eintrifft, prüfen Sie bitte umgehend, ob die Verpackung unbeschädigt ist. Sollte sie beschädigt sein, unterrichten Sie den Lieferanten, um einen möglichen Schadensersatzanspruch sicherzustellen. Dann folgen Sie bitte der Anleitung im Handbuch oder rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben sollten.

Ist es einfach, von einem Kolben-Einmot auf einen Turboprop oder einen Jet zu wechseln?

Sehr einfach – das dauert nur 20 Sekunden. Sie müssen nur einen Knopf auf dem Panel drücken und einige Magnetschilder austauschen, die die Bezeichnungen der Startknöpfe, des Autopiloten und des EFIS ändern.

Was bedeutet (+ $49 US Dollars) für die Boeing 737 Systeme?

Kunden müssen die Kommunikationssoftware (aeroSystem737) erwerben, die FSX und Prepar3D mit dem Instrumenten-Panel verbinden:
http://www.aerosoft.com.au/aerosoft_australia/buy.html
Dieser Treiber muss auf dem Flugsimulator-PC installiert werden.

Ich habe bereits eine aeroSystem737-Lizenz. Muss ich sie nochmals kaufen?

Nein, das ist nicht nötig.