Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

SERVICE OHNE GRENZEN

Seit 2004 entwickelt und stellt Virtual-Fly von Grund auf eigene Simulatoren her. Mit dem Fokus auf lebenslang einsetzbare Produkte, setzen wir auf solide Materialen und bewährten Herstellungsprozesse für jedes Einzelteil, bevor es zu den Kunden geschickt wird. Und Virtual-Fly ist für Sie da, wenn Sie technische Hilfe benötigen. Wir lassen Sie nicht im Stich.

Im Falle des Falles…

manuals

HANDBÜCHER UND TRAINING

Sie können bei und von uns in fünf Tagen eine technische Einweisung erhalten, damit Sie in der Lage sind, Hard- und Software-Probleme zu lösen. Nur drei Prozent der Ereignisse erfordern ein spezielles Training – unsere Einweisung ertüchtigt Sie für die Zukunft, mit den hauptsächlichen Problemen zu Recht zu kommen. Und es kann Sie zu einem Händler für Virtual-Fly machen.

telephone

TELEFON

Unsere technische Abteilung kann direkt per Telefon erreicht werden, um eine schnellstmögliche Diagnose eines Problems zu erhalten. 75 Prozent der technischen Anfragen werden am Telefon gelöst. Die meisten Probleme basieren auf missverstandenen Verfahren und ihren Abläufe.

enclosed_cabin

FERNWARTUNG

Sollte es nicht möglich sein, ein Problem telefonisch zu lösen, können wir es mittels einer Fernwartung per TeamViewer versuchen. Wir greifen dabei auf den PC in Ihrem Simulator zu. 21 Prozent der Probleme können so gelöst werden.

enclosed_cabin

TECHNISCHE BESUCHE

Sollte es keine andere Lösung geben, können wir Ihnen einen Techniker schicken, der nach Diagnoseversuchen per Telefon oder Fernwartung alle erforderlichen Werkzeuge und Ersatzteile mit sich führt. Nur ein Prozent aller Probleme lässt einen solchen Besuch erforderlich werden.

long-3

Gebaut, um zu bestehen

Unsere Produkte sind das genaue Gegenteil von geplanter Obsoleszenz, der vorzeitigen Alterung einschließlich dem frühem Ausfall eines Geräts. In der Folge dieser Geschäftspolitik wiegt ein OVO eine Tonne, von der 750 Kilogramm der Stahlkonstruktion, dem Fiberglas-Cockpit und der hochqualitativen Einrichtung zu schulden sind. Zum Beispiel muss jedes OVO eine Stresstest bestehen, in dem er eine Tonne auf der Nickachse aushalten muss, bei dem diese sich nur um fünf Millimeter neigen darf. Nur wenn dieser Test bestanden ist, erfolgt der Zusammenbau.

long-4

Wo ist die Belastungsgrenze?

Eine gute Frage, an deren Beantwortung Virtual-Fly mit Nachdruck arbeitet. In der Fabrik steht ein OVO-04, der im Automatikbetrieb 24 Stunden am Tag an sieben Tage in der Woche betrieben wird. Das Gerät hat bereits 12.000 Flugstunden gesammelt. Das Ziel dieser Studie ist die Demonstration der operativen Fähigkeiten und das Fehlen technischer Probleme dieses Full Motion Simulators, der bei Flugschulen und anderen Betreibern im Dauereinsatz ist. Die Studie belegt zudem die niedrigen Betriebskosten des Simulators, der nur geringfügig notwendige Einweisungsbedarf für die tägliche Nutzung und dessen Eignung im Dauereinsatz.

long-5

HELFEN SIE UNS BEI UNSEREM TECHNISCHEN SERVICE

Sie können in die Simulationsbranche eintreten, indem Sie sich für den technischen Service von Virtual-Fly bewerben. Genehmigungen und Zulassungen werden durch Virtual-Fly schriftlich bestätigt. Sie erlauben dem Servicetechniker, Kunden, Simulatorbetreiber oder-besitzer zu besuchen und diesen Rechnungen zu stellen. Dazu müssen die folgenden Bedingungen eingehalten werden: Verpackungs- und Import-Management, Annahme, Ablade- und Entpackungsverfahren, Aufbau und Einrichtung, indviduelle Einrichtung von Software und Cockpit, Reparaturen, Hard- und Software-Probleme und Austausch von Komponenten.

long-6

TRANSPORT UND LOGISTIK

Sie können die Lieferung Ihres Full Motion Simulators, der Instrumenten-Panels oder anderer Produkte direkt von der Fabrik in Spanien aus selbst in die Hand nehmen oder Virtual-Fly kann das für Sie übernehmen. Wir wissen, was getan werden muss, um unsere Produkte fertig zur Benutzung zu liefern. Schauen Sie sich unsere Verpackungs- und Verladevideos an.


hard_packaging

OVO-04 – See- und Luftfracht


loading-ovo

OVO-04 Einzelpackung-Verladung